Werratalschule Heringen

Spendenaktionen für die Ukraine

Der Krieg in der Ukraine beschäftigt derzeit die Welt; So auch die Schülerinnen und Schüler der Werratalschule Heringen. In den zahlreichen Gesprächen, die sie mit ihren Lehrkräften führen, zeigen sie sich betroffen von der aktuellen Lage. Umso mehr wurde unter ihnen der Wunsch laut: Wir wollen helfen! Auf diese Weise entstanden in den letzten Wochen zwei bemerkenswerte Hilfsaktionen.

Zum einen rief der Ethikkurs der Oberstufe zum Sammeln von Sachspenden auf. Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte, Eltern, Verwandte und Freundinnen und Freunde hatten die Möglichkeit, einen kleinen Teil zur Hilfe für die Ukraine in Form einer Sachspende beizutragen. Was dabei entstand, war eine große Welle der Hilfsbereitschaft. „Wir mussten sogar noch einen weiteren Transporter organisieren, weil die ganzen Kisten nicht in einen Wagen gepasst haben“, meint Martyna S., Schülerin des Ethikkurses.

Animiert von dieser schönen Aktion wollte zum anderen auch die Klasse 9G1 aktiv werden. Daher wurden am vergangenen Freitag in der Schulküche ab 8 Uhr Waffeln und Sandwiches frisch zubereitet und in den beiden großen Pausen in Alt- und Neubau zusammen mit Muffins angeboten. Der Verkauf lief so gut, dass er inklusive einiger Spenden einen Reinerlös von 551€ erzielte, den die 9G1 aus Mitteln der Klassenkasse auf satte 600€ aufstockte. Die Summe wurde sofort an das Organisationsbündnis „Aktion Deutschland hilft“ überwiesen, sodass die Hilfe unmittelbar ankommt und eingesetzt werden kann.